Abschnittsübung 2013

Am Freitag, dem 11.10.2013, fand die diesjährige Abschnittsübung des Feuerwehrabschnitt „Görtschitztal“ in Eberstein statt.


Insgesamt waren 110 Feuerwehrmitglieder mit 17 Einsatzfahrzeugen aus Eberstein, St. Filippen, Brückl, St Walburgen, Klein St Paul, Wieting, Knappenberg und Lölling an der Übung beteiligt.

 

Insgesamt gab es 3 Übungsszenarios.

 

Szenario 1 war ein Wirtschaftsgebäude- und Wohnhausbrand in St Oswald beim GH Sereinig. Die Aufgaben der Feuerwehren bestand darin, zwei je rund 800 lange Zubringerleitungen vom Tissäckerbach bis zum GH Sereinig herzustellen. Da die Wasserversorgung in diesem Ortsteil sehr knapp ist und nur geringfügig mit dem Hydrantennetz gearbeitet werden kann, ist eine Ansaugmöglichkeit im dortgelgenen Bach sehr wichtig.

 

Szenario 2 war ein Brand im Dolomitwerk Eberstein. Die Schwierigkeit an dieser Übung bestand darin, die eingeschlossenen Personen im Silo mit schwerem Atemschutzgerät zu finden und über die Leiter zu retten. Weiters musste eine Schlauchleitung zu den Silos hochgezogen werden.

 

Szenario 3 war ein Verkehrsunfall sowie ein Autobrand im neuen Steinbruch. Hier bestand die Aufgabe der Feuerwehr den Autobrand schnellstmöglich zu löschen, sowie die eingeklemmten und verletzten Personen zu bergen um sie anschließend dem Roten Kreuz zu übergeben.


Übungsziel war die Zusammenarbeit der einzelnen Wehren zu trainieren und für die nicht Ortskundigen ein Kennenlernen der Zufahrtsmöglichkeiten und des ausgedehnten Areals insgesamt. Es konnten unter realistischen Bedingungen die Anfahrtszeiten sowie die Dauer der Wasserförderung getestet werden.

 

Bilder finden sie hier

 

Übungsszenario 1 ( Brand GH Sereinig )

Übungsleiter: BI Moser Markus

Feuerwehren:

FF Eberstein ( TLFA2000, KLFA )

FF St. Walburgen ( SLF, MTF )

FF Klein St. Paul ( KLFA, MZF, TLF )

FF Knappenberg (TLFA, KLFA )

BF Donau Chemie

 

Übungsszenario 2 ( Brand Dolomitwerk )

Übungsleiter: HBM Vergeiner Wolfgang

Feuerwehren:

FF Wieting ( TLFA )

FF St. Filippen ( TLFA, LF )

 


Übungsszenario 3 ( Steinbruch )

Übungsleiter: OBI Höffernig Simon

Feuerwehren:

FF Brückl (TLFA 4000)

FF Wieting (KLFA )

FF Lölling (KLFA, MZF)

 

Bezirksfeuerwehrkommandantstv. Heimo Haimburger sowie Abschnittskommandant Hannes Raab zeigte sich nach der Übung sehr zufrieden mit der Lösung der gestellten Aufgaben. Bürgermeister Andreas Grabuschnig lobte den guten Ausrüstungsstand der Wehren und die gute Zusammenarbeit sowie das schnelle Handeln der einzelnen Wehren!

Im Anschluss an die Übung wurde im Rüsthaus Eberstein zum gemütlichen Essen und Beisammensein geladen.

 

Bilder finden sie unter diesem Link:

https://plus.google.com/photos/104181445508839924181/albums/5933794852270188945

 

Christian Höffernig
11.10.2013